Diözese Eisenstadt - Menü
Aktuell - Menü
Bischof - Menü
Über uns - Menü
Pfarren - Menü
Kirchenbeitrag - Menü
Frauen, Männer, Familie - Menü
Junge Kirche - Menü
Bildung - Menü
Für die Seele - Menü
Info, Hilfe - Menü
Diözese Eisenstadt - Seitentitel
Via Sancti Martini - Martinusweg

Martinusweg

© Diözese Eisenstadt

Der Heilige Martin – ein europäischer Pilger

Bischof Ägidius J. Zsifkovics

„Mögen alle PilgerInnen auf diesem Weg Kraft schöpfen für ihren Glauben und in ihrem Alltagsleben gestärkt werden.“

 

Unser Diözesan-und Landespatron, der Heilige Martin, ein leuchtendes Beispiel christlicher Nächstenliebe und Solidarität, gilt auch als unermüdlicher Pilger durch Europa.

Der Europarat hat bereits im Jahr 2005 die Route des Martinusweges in die Liste der Kulturwege aufgenommen. Dieser führt von Szombathely, dem Geburtsort des Heiligen, über verschiedene Routen nach Tours, wo er begraben ist.

Ich freue mich, anläßlich des Martinsjubiläumsjahres 2016 den regionalen Pannonischen Martinusweg eröffnen zu dürfen. Dieser führt von Bratislava über Donnerskirchen, Eisenstadt, Mattersburg, Markt St. Martin, St. Martin in der Wart, Schachendorf, Szombathely, Deutsch Schützen, Gerersdorf bei Güssing bis St. Martin an der Raab. Der Pilgerweg ist insgesamt rund 300 km lang.

Ich danke allen diözesanen Stellen und dem Tourismusreferat des Landes Burgenland, sowie allen Personen, die an der Erarbeitung des Pannonischen Martinusweges beteiligt waren.

Mögen alle PilgerInnen auf diesem Weg Kraft schöpfen für ihren Glauben und in ihrem Alltagsleben gestärkt werden!

Mit herzlichen Segensgrüßen

+Ägidius J. Zsifkovics
Bischof von Eisenstadt

Mehr Informationen:

www.martinuswege.eu

QuadratMartinsweg10neu2015

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 02682/777 | Impressum

Anregungen
E-Mail
Facebook