Für die Seele durchsuchen:

Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Gebete
Rosenkranzgebete

Rosenkranzgebete

© Diözese Eisenstadt/Christoph Miehl

Das schnelle Rosenkranzgebet

Meditation

Herr, mache mich zu einer Schale,

offen zum Nehmen, offen zum Geben,

offen zum Geschenktwerden,

offen zum Gestohlenwerden.

Herr, mache mich zu einer Schale für dich,

aus der du etwas nimmst,

in die du etwas hineinlegen kannst.

Wirst du bei mir etwas finden,

was du nehmen könntest?

Bin ich wertvoll genug,

so dass du in mich etwas hineinlegen wirst?

Herr, mache mich zu einer Schale

Für meine Mitmenschen,

offen für die Liebe,

für das Schöne, das sie verschenken wollen,

offen für ihre Sorgen und Nöte,

offen für ihre traurigen Blicke,

die von mir etwas fordern.

Herr, mache mich zu einer Schale!

 

Gebet der Töpfer von Taizé

Rosenkranzgebet

- der arm und klein in diese Welt kam

- der Mut zum Leben schenkt

- der Gott den Menschen näher brachte

- der auch jetzt mit uns auf dem Weg ist

- der Frauen und Männer in seine Jüngerschaft nahm

- der uns in seine Nachfolge ruft

- der besonders auf Arme und Ausgestoßene zugeht

- der nicht auf Leistung und Titel schaut

- der statt Gesetze die Liebe proklamiert

- der uns zum Reich seines Vaters holt

Die Zusage Gottes

In die Lichtblicke Deiner Hoffnung

und in die Schatten Deiner Angst,

in die Enttäuschungen Deines Lebens

und in das Geschenk Deines Zutrauens

lege ich meine Zusage ICH BIN DA!

 

In das Dunkel Deiner Vergangenheit

und in das Ungewisse Deiner Zukunft,

in den Segen Deines Wohlwollens

und in das Elend Deiner Ohnmacht

lege ich meine Zusage ICH BIN DA!

 

In die Fülle Deiner Aufgaben

und in Deine leere Geschäftigkeit,

in die Vielzahl Deiner Fähigkeiten

und in die Grenzen Deiner Begabungen

lege ich meine Zusage ICH BIN DA!

 

In das Gelingen Deiner Gespräche

und in die Langeweile Deines Betens,

in die Freude Deines Erfolges

und in den Schmerz Deines Versagens

lege ich meine Zusage ICH BIN DA!

 

In das Glück Deiner Begegnung

und in die Wunden Deiner Sehnsucht,

in das Wunder Deiner Zuneigung

und in das Leid Deiner Ablehnung

lege ich meine Zusage ICH BIN DA!

 

In die Enge Deines Alltags

und in die Weite Deiner Träume,

in die Schwachstellen Deiner Treue

und in die Kräfte Deines Herzens

lege ich meine Zusage ICH BIN DA!

 

(Zusammenstellung: Gabriela Zarits)