Diözese Eisenstadt - Menü
Aktuell - Menü
Bischof - Menü
Über uns - Menü
Pfarren - Menü
Kirchenbeitrag - Menü
Frauen, Männer, Familie - Menü
Junge Kirche - Menü
Bildung - Menü
Für die Seele - Menü
Info, Hilfe - Menü
Diözese Eisenstadt - Seitentitel
Biografie - Bischof Ägidius J. Zsifkovics

Biografie

© Diözese Eisenstadt/Rupprecht

16. April 1963

geboren in Güssing, wohnhaft in der Filialgemeinde Hackerberg, Pfarre Stinatz

1981

Matura am Gymnasium Mattersburg (Absolvent des Bischöflichen Knabenseminars Mattersburg)

1981 – 1987

Alumne des Bischöflichen Priesterseminars der Diözese Eisenstadt in Wien und Studium an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien

1983 – 1984

Externjahr an der Universität Zagreb

29. Juni 1986

Diakonenweihe durch Bischof László in Eisenstadt

27. Jänner 1987

Magister der Theologie – Universität Wien

29. Juni 1987

Priesterweihe in Eisenstadt durch Bischof László

1987 – 1988

Bischöflicher Sekretär und Zeremoniär

1988 – 1992

Studium des Kanonischen Rechts an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom

1990

Lizentiat des Kanonischen Rechts

1992

Doktor des Kanonischen Rechts

1991 – 1992

Vizekanzler der Diözesankurie

1992 – 1999

Ordinariatskanzler der Diözese Eisenstadt

1992 – 1994

Advokat des Bischöflichen Diözesangerichtes

Jänner – Juli 1993

mit den Agenden eines Generalvikars der Diözese Eisenstadt betraut

seit 1992

Mitglied des Priesterrates bzw. ab 2000 Mitglied des Gremiums „Priesterrat und Dechantenkonferenz“

seit 1994

Pfarrmoderator bzw. ab 1997 Pfarrer in Wulkaprodersdorf

seit 1996

Leiter des Referates für die pastoralen Belangen des kroatischen Volksteiles (ab 2000 „Kroatische Sektion“) sowie Chefredakteur der kroatischen Kirchenzeitung „Glasnik“

seit 1997

Schriftleiter der kroatischen Kirchenzeitung „Glasnik“

seit 1997

Mitglied bzw. seit 1999 Vorsitzender der Liturgischen Kommission für die kroatischen Belange

1997

Ernennung zum Wirklichen Konsistorialrat

seit 1. Feber 1999

Generalsekretär der Österreichischen Bischofskonferenz

2000

Ernennung zum päpstlichen Ehrenkaplan („Monsignore“)

2009

Großes Ehrenzeichen des Landes Burgenland

25. September 2010

Weihe zum Diözesanbischof von Eisenstadt

2015

Europabischof der Österreichischen Bischofskonferenz

Europaweiter Koordinator für Flüchtlingsfragen

Ehrenbürgerschaft und Ehrenring der burgenländischen Hauptstadt Eisenstadt

Referatsbischof für die Roma und Sinti bis 2016